Unser zweites Schuljahr startete heuer mit einem Naturprojekt.

Wir versuchten, die  Kinder anschaulich über den Lebensraum Wald zu informieren und vor allem, sie für das  Wunderwerk zu begeistern und das Netzwerk Wald zu sensibilisieren. So oft als möglich unterrichteten wir über Tiere und Pflanzen  draußen in freier Natur. Einen wunderbar sonnigen Herbsttag verbrachten wir im Wald von Johannes Aufischer. Dort bauten wir Häuser für unsere Waldgeister, erkundeten mit allen Sinnen die Gegend und bestaunten die Kunstwerke der Natur. Einen zweiten Vormittag marschierten wir unter den fachkundigen Anweisungen von drei Jägern zu einem nahe gelegenen Wald, wo sie uns allerhand über das Jagdwesen und den Lebensraum erzählten und uns genaues Beobachten lehrten.